Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Mori

Mori

Beschreibung Januar 2009

Art des Projektes Terrier-Mischling

Kunde Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle Nähe Rosenheim/Bayern!

Wie ist es wohl, wenn man von heut auf morgen alles verliert was man je geliebt hat? Wenn man stets sein Herz zu Füßen gelegt hat, und man dennoch nach so vielen Jahren der innigen Treue einfach herzlos verstoßen wird? Wie fühlt es sich an, wenn man auf einmal mutterseelenallein und ganz einsam ist, der Mensch von dem man immer dachte er erwidert diese Liebe einen schrecklichen Weg mit einem geht wo am Ende ein grausamer Tod wartet? Ob man mit uns wenn wir in die Jahre kommen auch so skrupellos umgehen wird? Todtraurig schauen uns diese liebevollen kleinen Äuglein an, deren Blicke unsere Augen zu Tränen rühren. Sie erzählen uns von schlimmer Enttäuschung, dem Unglück was ihr passiert ist und der Angst die noch in ihren Gliedern steckt, denn die kleine Mori war eines der tausend unschuldigen Seelchen die in dreckigen Zwingern der Tötungsstation Linares/Südspanien von ihrer Familie eiskalt zum Tode verurteilt wurde. Mori hat die Hölle durchlebt, und Gott sei dank durchgehalten. Vor kurzem angekommen in Deutschland kann das äußerst zauberhafte und unheimlich liebe Schätzchen es noch gar nicht begreifen, dass ihre Rettungsaktion gelungen ist und sie endlich Hoffnung schöpfen darf ihr Glück erneut in einer ganz liebevollen Familie zu finden. Eine Familie, die unser zartes Mäuschen auf Händen trägt, ihr den Himmel auf Erden verspricht, ebenso wie sie niemals wieder im Stich zu lassen! Genau so ein Versprechen braucht die Anfang 2009 geborene Terrierhündin mit ihrer Schulterhöhe von nur ca. 30 cm ganz dringend, um ihre verlorene Lebensfreude wieder zu finden. Die süße Maus ist ein zurückhaltendes, ganz braves, ruhiges, sehr liebes und unterwürfiges Mädel. Nie drängelt sie sich auf, dankend nimmt sie jegliche Zuwendung an. Mori ist ein eher schüchternes Mädchen, jedoch unheimlich freundlich, sanftmütig und menschenbezogen. Ein Leben im Haus bei ihrer Familie blieb der anhänglichen Hündin scheinbar verwehrt, ebenso wie schöne Schmusestunden auf dem Sofa. Und dabei sehnt sie sich ihr Leben lang schon genau nach solch schönen Dingen. Wem wundert es da, dass sie ihr gerade gefundenes Kuschelkörbchen manchmal lieber nicht verlassen möchte, aus Angst es könnte weg sein wenn sie wieder kommt. Oder sie sich nicht wirklich traut danach zu fragen, ob sie in den Armen ihrer Pflegemama kuscheln darf. An der Leine läuft sie bereits prima und auch das Autofahren war kein Problem. Gern geht sie mit ihren Menschen mit und breitet ihr kleines Herzchen offen vor ihren Füßen aus. Wo sind die netten Menschen mit Einfühlungsvermögen und ganz viel Liebe im Herzen, welche im Besitz eines ruhigen, naturnahen Heimes sind? Die wo das Sofaplätzchen bereits schon auf unsere kleine Mori wartet und jene die dem kleinen Herzchen ganz fest versprechen, dass nun alles wieder gut wird? Welche wo es kein Kindertrubel gibt, gern dürfen diese aber größer sein und sollten ausreichend Verständnis für unser sensibles Mäuschen mitbringen. Auch gegen einen bereits vorhandenen Vierbeiner hat unsere Mori nichts einzuwenden, denn das niedliche Mädel ist sehr verträglich mit ihren Artgenossen. Selbstverständlich ist die kleine Maus vollständig geimpft, kastriert und hat einen negativen Mittelmeercheck in der Tasche. Möchten Sie der Glücksengel für unseren kleinen Schatz sein? Die liebe Mori hat es so sehr verdient, dass man ihr endlich wieder ein Lächeln in ihr hübsches Gesichtchen zaubert...


Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de