Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Choki

Choki

Geburtsdatum: Oktober 2017

Rasse: Podenco-Andaluz

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall

Herrenlose Hunde werden genügend im Internet angeboten. In allen Größen und Farben, in jedem Alter. Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden, so dass die Tierschützer alle Wünsche abdecken können. Aber einen Hund mit Handicap zu vermitteln, das ist nicht so einfach, da sind großherzige Menschen gefragt, die gezielt nach solchen Hunden suchen, die kein anderer mehr haben möchte. Schauen Sie sich doch mal diesen herzigen Vierbeiner an.

Chokis Vergangenheit war wahrscheinlich von Lieblosigkeit, aber ganz sicher von Schmerzen geprägt, was dieser Hund erleiden musste ist nicht in Worte zu fassen. Wir haben diese verlorene Hundeseele Choki getauft, ab jetzt ist er kein namenloses Etwas mehr. Nachdem sein Bein gebrochen war, haben ihn seine Besitzer, sicher um Tierarztkosten zu sparen, herzlos sich selbst überlassen, dann am Ende ausgesetzt! Er war auf sich selbst gestellt, und am Ende landete er - eingefangen durch den Hundefänger - in der städtischen Perrera, wo sein Leben auch alles andere als schön ist. Er wird zwar nicht getötet, aber in diesem Land ist der kleine Minipodenco keinen Pfifferling mehr wert. Doch das Ende 2017 geborene Schokoherzchen sollte eine 2. Chance bekommen, bitte lassen Sie ihn nicht im Stich. Der Bruch ist von selbst so gut verheilt, dass Choki damit laufen kann, die Pfote sieht nur ein bisschen anders aus. Eine OP macht keinen Sinn mehr, denn es ist alles zusammengewachsen, wenngleich auch nicht so, wie es sein sollte! Wir suchen nun liebe Podencofans, die so einer armen, menschenverliebten, sehr handlichen Socke (36 cm SH bei federleichten 7 kg) helfen möchten und sich gerade für einen Hund mit kleinem Handicap entscheiden. Haben Sie ein Kuschelkörbchen frei und viel Liebe zu verschenken? Möchten Sie das Happy End in Chokis Geschichte werden? Dann melden Sie sich bei uns, der liebevolle und mit Artgenossen verträgliche Hundebub, der absolut familientauglich ist, könnte schon bald bei Ihnen auf dem Sofa kuscheln und seine traurige Vergangenheit für immer vergessen. Bei seiner Ankunft in Deutschland ist Choki kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Der Podenco Andaluz ist ein handlicher Vertreter seiner Rasse und seit jeher sehr beliebt im Süden Spaniens. Er wird als sanftmütig, sehr sozialverträglich und absolut familientauglich, Fremden gegenüber anfänglich etwas schüchtern beschrieben. Jeder Podencoliebhaber kann dies bestätigen, und wer einmal einen Podenco besessen hat, wird niemals mehr eine andere Rasse wollen. Und wie so oft, wenn Hunde im Trend liegen, gibt es tausende in Spanien, die auf der Strecke bleiben und in Tötungsstationen landen! Aber es kann doch nicht sein, dass diese tollen Hunde zu Hauf grausam getötet werden, nur weil manche Menschen keinerlei Verantwortung haben? Unsere Auffangstation in Ubeda platzt momentan aus allen Nähten, und waren es früher eher wenige Podencos, die wir in Obhut hatten, kam es jetzt zu einer regelrechten Schwemme. Wir versuchen nun auf diesem Wege eine Zukunft für jeden einzelnen unserer tollen, wunderschönen Schützlinge zu finden, bei Podencofans oder bei denen, die es werden wollen, gerne auch in einem Mehrhundehaushalt. Wenn man einem Podenco genügend Beschäftigung bietet, hat man in der Regel nach angemessener Eingewöhnung einen sehr angenehmen Zeitgenossen, der im Haus kaum auffallen wird.



Kontakt:

Andrea Horn  

Telefonzeiten NUR werktags:

von 8.30 - 9.30 Uhr und 19.30 - 20.30 Uhr 

Handy: 0170 8443162 

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de