Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Duke

Duke

Geburtsdatum: November 2011

Rasse: Deutsch Kurzhaar

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: unkastriert

Notfall - Leishmaniose positiv

Jedes Jahr wieder, ereilt gerade die spanischen Jagdhunde ein grauenvolles Schicksal.
Jedes Jahr wieder, werden in ganz Spanien ca. 150.000 Hunde von ihrem Besitzer, dem Jäger, ausgesetzt oder bestialisch entsorgt.
Jedes Jahr wieder, kämpfen Tierschützer im In- und Ausland um eine Verbesserung der Zustände und Änderung in den Köpfen der Menschen.
Jedes Jahr wieder, versuchen Tierschützer wenigstens einen Teil dieser armen Geschöpfe zu retten.
Jedes Jahr wieder, füllen sich spanische Tierheime und Tötungsstationen bis zum Zerbersten mit ausgesetzten, verletzten, halb verhungerten, ja sogar bis zu Tode gequälten armen Wesen.
Jedes Jahr wieder, ist es ein Kampf gegen Windmühlen und jedes Jahr wieder, sind Hunde wie Duke die Verlierer…

Wer sich einmal mit dem Thema Jagd in ihrem Geburtsland Spanien beschäftigt hat, der z.T. schlimmen Haltung, den üblen Methoden und den noch übleren Entsorgungen wenn sie „nichts mehr wert“ sind, dem verfolgen die Bilder dieser armen Hunde bis in die schlimmsten Alpträume...
Pünktlich zu Beginn der Jagdsaison ist auch Duke ein Opfer der Maßlosigkeit und Gier der Menschheit geworden. Wahrscheinlich war er ein guter Hund, denn kaum ein Jäger behält seinen, wahrscheinlich reinrassigen Deutsch Kurzhaar 6 Jahre lang (geb. ca. November 2011) und füttert ihn durch, wenn er den Rest des Jahres außerhalb der Saison kein Geld einbringt. Nun war es soweit, sein Besitzer hatte keine Verwendung mehr für ihn und so wurde dieser bildhübsche Junge mit einer Schulterhöhe von 60 cm bei 23 kg von ihm eiskalt ausgesetzt. Nochmal Glück im Unglück hatte der arme Kerl, denn unsere Tierfreunde fanden ihn noch rechtzeitig und gaben ihm Zuflucht in ihrem Tierheim. Hier sitzt der bildhübsche Kerl nun in völlig überfüllten Zwingern, auf hartem Beton in eiskalten Nächten und wartet ganz hoffnungsvoll darauf, dass auch er einmal das Glück haben darf, ein richtiges Familienmitglied und wirklich geliebt zu sein, denn all das kennt er nicht. Duke ist trotz seiner Vergangenheit ein freundlicher, menschenbezogener und fröhlicher Bursche, der sich in der Nähe von Menschen sehr wohl fühlt und darum bittet gestreichelt zu werden. An der Leine zu laufen muss er noch etwas üben, aber durch seine rassebedingte große Lernbereitschaft, sollte das gut in den Griff zu bekommen sein. Wie es sich für seine Rasse gehört ist er draußen ein sehr aktiver Hund, der sich gerne in der Natur bewegt und mit seinem Menschen zusammen eine Aufgabe erledigt. Dies bedeutet, dass unser Duke Menschen sucht, die ihn so bewegungsfreudig wie er ist auspowern können, ihm gern das große Hunde 1 x 1 beibringen und um ihn glücklich zu machen, eine Hundesportart wie z.B. Mantrailing mit Duke bestreiten. Mit anderen Hunden kommt unser Duke sehr gut zurecht und zeigt sich nicht dominant. Kinder falls vorhanden sollten standfest sein und sich bereits in einem vernünftigen Alter befinden. Duke wünscht sich ein naturnahes Zuhause mit sicher eingezäuntem Garten, wo er voller Freude auch mal ohne Leine springen darf. Leider stellte sich bei seinen Laboruntersuchungen heraus, dass Duke’s ehemaliger Besitzer ihn nicht geschützt hatte. Duke wurde positiv auf Leishmaniose getestet und ist inzwischen medikamentös eingestellt, gern klären wir in einem persönlichen Gespräch auf. Selbstverständlich wäre Duke bei Ankunft gechipt, vollständig geimpft und je nach Gesundheitszustand auch kastriert. Wir hoffen sehr, dass Duke’s Laborergebnis kein Hindernis ist und suchen daher hundeerfahrene Menschen mit Herz, denn für den wunderschönen Rüden wäre das Tierheim sonst sein Grab… 


Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de