Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Lobo

Lobo

Geburtsdatum: August 2016

Rasse: Parson-Russell-Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle Nähe Aschaffenburg/Bayern!

Dieser hübsche Hundebub der noch mit traurigen Blicken in die Kamera schaut ist unser lieber Lobo. Kein Wunder, denn gerade erst ist er in Deutschland angekommen und kann noch gar nicht so richtig glauben, dass es ab nun an die Menschen tatsächlich gut mit ihm meinen und sein Leben endlich beginnt. Liebevoll wurde der nur 36 cm kleine Spatz mit einem Gewicht von 7,6 kg in seiner Pflegefamilie aufgenommen. Hier erfährt der erst 1-Jährige (geb. ca. August 2016), wahrscheinlich Parson-Jack-Russell-Mischling zum ersten Mal im Leben, dass Menschenhände auch Liebe und Geborgenheit geben können. Der schüchterne Hundejunge scheint in seinem so kurzen Leben nicht wirklich viel Gutes erlebt zu haben. Nach anfänglicher Zurückhaltung, taut er jeden Tag ein Stückchen mehr auf und es ist wunderschön zu sehen wie er beginnt das Spielzeug zu entdecken, obwohl er noch gar nicht so richtig weis was er damit anfangen soll und es lieber erst einmal in seinem neu gewonnenen Bettchen hortet. Oder er mit den anderen beginnt im Garten herum zu flitzen, dabei die Fröhlichkeit in seine hübschen Äuglein zurückkehrt und auch seiner Pflegemama neugierig hinterher läuft. Es inzwischen liebt mit seinen Menschen zu kuscheln, ja beginnt dabei sogar richtig zu lachen. Auch an der Leine geht er schon schön mit, liebt die Spaziergänge durch die Natur, erkundet dabei mit Neugierde seine neue Welt und steckt sein Näschen in Mäuselöcher um zu schauen, ob da was drin ist. Im Haus benimmt er sich vorbildlich und mit anderen Hunden kommt er prima zurecht. Lobo ist ein schlaues Kerlchen und begreift rasch, dennoch darf man den menschenbezogenen, äußerst netten jedoch noch etwas zurückhaltenden Schatz nicht überfordern. Klein Lobo mag auch nette Kinder in einem bereits vernünftigem Alter, die ihm einfach die Zeit geben die er braucht um Vertrauen zu finden. Jeder der Lobo kennenlernt ist fasziniert von ihm und seine Pflegemama sagt: „Er ist einfach ein lieber goldiger Schatz, der seiner neuen Familie sicher viel Freude bereiten wird“. Und genau das, inklusive ganz lieber, verständnisvoller Menschen mit einem ruhigen, nicht zu turbulenten, naturnahem Zuhause nebst einem schönen eingezäunten Garten zum Flitzen und spielen sowie einem Sofaplätzchen mit Kuschelgarantie wünschen wir Lobo von ganzem Herzen! Denn der kleine Mann hatte noch nicht viel vom Leben und durfte bisher auch nie die Sonnenseiten davon kennenlernen. Im falschen Land das Licht der Welt erblickt, landete der arme Kerl gerade erst auf dieser Erde angekommen, schon nach ein paar Monaten in der Perrera Linares/Südspanien. Sein Euthanasietermin stand schon fest, gerade noch rechtzeitig konnten wir den namenlosen Bub mit der Nummer 806 um den Hals aus der Hölle und vor seinem grauenvollen Schicksal retten. Selbstverständlich wurde Lobo von unseren Freunden vor Ort sofort gepäppelt, ist inzwischen gechipt, vollständig geimpft und kastriert. Auch seine Laborergebnisse können sich sehen lassen denn der Mittelmeercheck war durchweg negativ. Wo sind die lieben Menschen, die Jungspund Lobo bereits ins Herz geschlossen haben, wissen, dass Jungspunde bewegungsfreudig sind und er noch so viel sehen und lernen möchte? Die unserem Schätzchen ein Versprechen auf Lebenszeit geben und ihm ab nun an jeden Tag ein glückliches Lachen in sein hübsches Gesichtchen zaubern?


Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de