Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Percy

Percy

Geburtsdatum: Januar 2018

Rasse: Pinscher-Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Schwanstetten/Bayern!

Dieser süße, bei Ankunft in Deutschland mit seinen Knopfäuglein noch recht ungläubig drein schauende, kleine Schatz ist unser Percy. Ein nur 34 cm kleiner Hundebub, der ein Gewicht von nicht ganz 7 kg auf die Waage bringt. Percy haben wir in einer spanischen Perrera entdeckt, wo sein Leben für immer ausgehaucht werden sollte. Gerade im Sommer sind die Abgabezahlen in Tötungsstationen hoch, denn die Urlaubszeit der Menschen beginnt, die gleichzeitig die schlimmste Zeit für Tier und Tierschützer ist. Und da die Perreras dann rasch überfüllt sind, wird weggetötet was Zeug hält, weil einfach kein Platz mehr ist. Die Ursache ist der Mensch selbst, der sich unüberlegt ein Tier anschafft und wie im Falle Percy, nach nicht einmal 1,5 Jahren (geb. ca. Januar 2018) überdrüssig wurde oder vielleicht einfach auch nur in den Urlaub wollte. In Spanien ist das kein Problem, die Perreras sorgen schon für die Entsorgung. Man kann sie dort abgeben und einfach gehen oder setzt seinen Vierbeiner unmittelbar vor die Türe, die Hundefänger bringen ihn ebenso dorthin, wo rasch ein Ende gesetzt wird. Ist das nicht ein grausames Spiel? Leider aber an der Tagesordnung und auch der arme Percy musste dank seiner Menschen erfahren wie der Tod riecht.

Percy hatte einen echten Glücksengel, denn er wurde von Tierfreunden vor Ort gerade noch rechtzeitig entdeckt und mithilfe netter Menschen die unsere Rettungsaktionen unterstützen, aus der Perrera geholt. In unserer Auffangstation Linares/Südspanien fand er einen Zufluchtsort, an dem man respektvoll mit Leben umgeht. Hier wurde der kleine Mann, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Pinschermischling handelt, auf seine große Reise nach Deutschland vorbereitet, die er vor kurzem antreten durfte. Seine liebe Pflegemama stand bereits bereit, sie wird dem kleinen Percy nun helfen wieder fröhlich lachen zu dürfen und gemeinsam mit ihm auf die Suche nach einem ganz lieben Zuhause gehen.

Ob Percy’s Leben vorher gut war bezweifeln wir. Anfangs war er schüchtern, traurig und in sich gekehrt. Er wusste nicht, dass ihm nur noch Gutes geschieht und er endlich die Wärme und Fürsorge von Menschen spüren darf, die er scheinbar nie wirklich erfahren hatte. Umso mehr ging seiner Pflegemami das Herz auf, als der niedliche Hundebub bereits nach kurzer Zeit auftaute, mit ihr schmuste und sich eng an sie kuschelte, das Spielzeug für sich entdeckte und fröhlich durch den Garten sprang. Auch das Autofahren empfand er nicht als gefährlich, zeigt bisher keinen Jagdtrieb und versteht sich mit all den anderen Hunden in seinem Pflegezuhause. An der Leine läuft Percy schon recht gut, hat jedoch verständlicherweise noch Angst vor all dem Unbekannten und den fremden Geräuschen jenseits der Grundstücksgrenze. Hier braucht es noch etwas Geduld und Übung. Vermutlich ist man nie mit ihm Gassi gegangen und er hat ein Hinterhofdasein gefristet, was keinesfalls unüblich für sein Geburtsland ist.

Gesucht werden verständnisvolle Menschen die hundeerfahren sind und unserem Percy ein ländliches Zuhause mit eingezäuntem Garten bieten können. Unser süßer Spatz würde sich ganz sicher über einen tollen Vierbeinerkumpel an seiner Seite freuen, mit dem er Spielzeug und Bettchen teilen darf. Percy wäre aber auch für die Rudelhaltung prima geeignet, denn er fügt sich problemlos ein und ist keinesfalls dominant. Aber auch als Einzelhund ist das Leben für ihn lebenswert, wenn seine Menschen ausreichend Zeit für ein solches Jungbürschlein mitbringen und einen steten Hundekontakt garantieren können. Auch wenn ein Sofaplätzchen Pflicht für den niedlichen Knopf ist, wünscht er sich aktive Menschen, denn Percy ist bewegungsfreudig. Kinder sollten sich in einem bereits rücksichtsvollen, ruhigeren Alter befinden, ein turbulenter Haushalt wäre derzeit nicht angebracht. Selbstverständlich ist auch Percy gechipt, vollständig geimpft und kastriert, sein Mittelmeertest fiel durchweg negativ aus. Wo sind die tollen Menschen, die diesem niedlichen kleinen Knopf, ein Leben voller Liebe und Geborgenheit versprechen?


Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de