Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Pocoyo

Pocoyo

Geburtsdatum: November 2006

Rasse: Mischling

Herkunft: Linares

Notfall

Alt, ausrangiert, wertlos? Alter Hund na und - oder gerade deshalb!

Das ist der traurige Mischlingsbub Pokoyo, seine Augen sprechen mehr als tausend Worte! Auch er war all die Jahre ein Hund mit Familienanschluss. Da er ganz offen und mega freundlich ist, kann sein bisheriges Leben nicht so schlecht gewesen sein, er hat mit Menschen keine schlechten Erfahrungen gemacht (außer in den letzten Monaten). Wahrscheinlich ist sein Besitzer krank geworden oder gar gestorben, sodass eine Haltung des Hundes nicht mehr möglich war, aber das werden wir nie mehr erfahren. Leider lebt Pokoyo in Spanien, in südlichen Ländern hat ein Haustier unter diesen Umständen keine guten Karten.

Fakt ist, dass sich die kleine Schneeflocke plötzlich in einer Tötungsstation wiederfand. Er hatte denselben Stellenwert wie Müll oder lästiges Ungeziefer. Eigentlich ist die Tötungsstation in südlichen Ländern generell die Entsorgungsstelle für ungewollte Hunde – quasi die Müllstation für noch lebendigen Unrat. Dort wird ganz selbstverständlich und ohne große Fragerei ein Hundeleben meist auf grausame Weise beendet! Egal wie nett ein Hund ist, egal wie jung oderalt, ob Welpe oder Senior, ob Rassehund oder Mischling, egal ob groß oder winzig klein – die Insassen sind alle dem Tode geweiht. Aber Respekt verdienen doch alle Erdenbewohner, egal ob Mensch oder Tier! Und auch ein Hund hat eine Seele und spürt Todesangst und ist unendlich traurig, doch niemand hört ihr Wehklagen und viele interessiert es auch nicht.

Sollten wir Pokoyo jetzt sterben lassen und wegsehen, nur weil er alt ist? Nein, wir lassen den Herzensbrecher nicht im Stich, uns ist er auch nicht egal. Und wir hoffen auch, dass Sie nicht wegsehen. Unsere spanischen Tierschutzkollegen konnten den Opi, der sich schon aufgegeben hat, aus der Todeszelle befreien, und wir hatten auch für den netten Burschen ein „Ticket aus der Hölle“ parat. Zwischenzeitlich ist Pokoyo in einer Auffangstation untergekommen, aber dies ist nur eine vorrübergehende Lösung, leider auch nur Zwingerhaltung. Er könnte allerdings ganz schnell nach Deutschland kommen, wenn wir ein Zuhause für Pokoyo finden. Wir wissen, es wird nicht gerade einfach, einen Hund von 13 Jahren zu vermitteln, bei all den unzähligen Hunden die im Internet angeboten werden. Aber gerade für ältere Leute wäre Pokoyo ideal oder für solche, die einen treuen, dankbaren, ruhigen 4-beiner jenseits der Flegeljahre suchen. Wir suchen Hundefans, die mit dem Herzen sehen, denn auch wir Menschen werden mal alt und möchten dann auch nicht als wertlos betrachtet werden. Pokoyo lebt hier und jetzt, er hat es so verdient, nochmal glücklich zu sein, und wie man sieht, zum alten Eisen gehört er noch lange nicht. Selbst nach dem Horror in der Tötungsstation ist er immer sehr freundlich zu allen und wedelt bei jeder Aufmerksamkeit. Er möchte alles richtig machen, und das tut er auch. Pokoyo wäre der ideale Familienhund, kann auch zu Kindern, diese sollten aber nicht zu klein und hektisch sein. Mit 35 cm Schulterhöhe bei 6 kg ist der Mischlingsbub ein sehr handliches Fellnäschen, und mit Artgenossen ist er ebenfalls verträglich.

Seine Vergangenheit können wir nicht mehr ändern, aber seine Zukunft soll nur noch schön werden, bis ans Ende seiner Tage! Pokoyo ist komplett durchgeimpft, auf Wunsch kastriert und ist negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Sein Blutbild könnte besser nicht sein, es ist alles ok mit ihm, und somit sieht er hoffentlich einer schönen Zukunft entgegen. Da gerade kleine Hunde eine hohe Lebenserwartung haben, können da noch einige Jährchen zusammenkommen….



Kontakt:

Andrea Horn  

Telefonzeiten NUR werktags:

von 8.30 - 9.30 Uhr und 19.30 - 20.30 Uhr 

Handy: 0170 8443162 

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de