Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Dama

Dama

Geburtsdatum: Oktober 2013

Rasse: Zwergdackel

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall

Was ist Wegwerfware? Das Wörterbuch sagt: „ produzierte Ware die nach einmaligem Gebrauch verworfen wird“. Und was ist dann ein „Wegwerftier“? Wir können es Ihnen sagen, denn wir haben hunderte davon, und das Jahr für Jahr, manchmal auch Monat für Monat. Ausgesetzte, von ihren Familien verlassene und von der ganzen Welt vergessene arme Hundeseelen. Ja sogar teure Rassehunde die in professionell geführten Tötungen landen. Und warum? Weil der Mensch so maßlos ist und wir in einer Wegwerfgesellschaft leben, wo Tiere immer noch als Sache angesehen werden, man ihrer überdrüssig wurde und keine Verantwortung mehr übernehmen will. Wie immer spielt das Geld dabei eine Rolle, denn kaufen kann man sie an jeder Ecke. Aber ein Leben lang für sie sorgen kostet und wenn gar noch krank geworden, dann nichts wie weg damit. Sie werden ausgebeutet, müssen Welpen produzieren, heutzutage eine gute Einnahmequelle, denn Nachfrage gibt es überall. Aber wehe dem, dass sie medizinische Hilfe brauchen, dann hört der Spaß auf. Sobald es um Kosten geht, wie rasch hat es sich dann ausgeliebt, wie rasch wird verstoßen und vergessen, und das nach all den Jahren. Einfach nur grausam…

Dama – ausgenutzt und weggeworfen. Vom Rest der Welt allein gelassen, mit all ihren Sorgen und Nöten. Ungeliebt und alles verloren, letztendlich beinahe noch ihr Leben. Eigentlich hätten wir sie „Drama“ nennen müssen, denn nichts anderes erlebt das arme Schätzchen gerade. Bei Dama handelt es sich um eine reinrassige Zwergdackelhündin mit einer Schulterhöhe von 27 cm bei 6 kg. Sie hat unübersehbar einige Geburten hinter sich. Warum die arme Maus in der Tötung landete liegt auf der Hand, vermutlich sogar eigenhändig von ihrem Besitzer dort abgegeben. Dama hat einen sichtbaren Mamatumor an der linken Milchleiste. Hier wollte man sich Kosten sparen, eine Perrera erledigt das billiger. Gott sei Dank haben wir das arme Schätzchen noch rechtzeitig gefunden und retten können, noch bevor ihr letztes Stündlein begann zu schlagen, denn ihr Tötungstermin stand fest. Auch diesem armen Mädelchen durften wir ein „Ticket aus der Hölle“ in ihre kleinen Pfötchen drücken. Das 7-jährige (geb. ca. Oktober 2013) Mädel befindet sich nun in Sicherheit in unserer Auffangstation Linares/Südspanien und erhält nun selbstverständlich die dringend notwendige medizinische Hilfe. Wir gehen davon aus, dass ihr nun die betreffende Milchleiste operativ entfernt wird. Unsere Tierschützer vor Ort beschreiben Dama als eine nette, ausgeglichene Hündin mit liebenswürdigem Charakter. Sie ist menschenfreundlich, neugierig und interessiert, hat scheinbar vorher auch in einem Haushalt gelebt. Mit Artgenossen versteht sie sich gut.

Gesucht werden Menschen mit dem Herz am rechten Fleck. Gern ein rüstiges Rentnerehepaar für noch viele wundervolle gemeinsame Jahre. Dama’s neues Zuhause sollte eher ländlich liegen und nicht gar so viele Treppenstufen haben, denn kleine Beinchen müssen viel mehr Schritte tun als große lange. Ein weiches Hundebettchen nebst Sofakuschelplatz sollten genauso selbstverständlich sein wie gemütliche Spaziergänge durch die Natur. Natürlich wäre unsere Dama bei Ankunft in Deutschland gechipt, vollständig geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wo sind die echten Dackelfans, die Hunden wie unserer Dama gern die Chance auf das wahre Glück schenken möchten? Einem Glück was Dama in ihrem bisherigem Leben scheinbar nie hatte - zwei offene Arme die sie fest umschließen und für immer beschützen werden, in denen man sich sicher und von ganzem Herzen geliebt fühlen darf!

Kontakt:

Jeannette Bech

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte nur schriftliche Anfragen – Telefontermine können aufgrund von Schichtarbeit nur nach Vereinbarung getroffen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!