Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Gordita

Gordita

Geburtsdatum: September 2016

Rasse: Yorkshire-Terrier

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Ilmenau/Thüringen!

Die Abgründe der Menschheit kennt kaum eine Grenze, wenn es darum geht, sich mit dem Leid anderer Geschöpfe zu bereichern. Habgier und Profitsucht liegen in ihrer Natur, sind jedoch keinesfalls eine Entschuldigung dafür, dass wehrlose Lebewesen ausgebeutet, und wenn nicht mehr gut genug oder wie in diesem Fall nicht mehr gewollt wie Müll entsorgt werden. Bei unseren Rettungen treffen wir immer wieder auf ganz arme Seelchen, deren Vergangenheit mehr als nur offensichtlich ist. . Es geht um Rassehunde, die in Zuchtfabriken, bei gewissenlosen Hundevermehrern  landen und dort jahrelang, oft bis zum bitteren Ende als Mittel zum Zweck dienen. Ein dreckiges Geschäft mit Leben, wo einzig und allein der Absatz zählt. Niemand schaut hinter die Kulissen, nach den Elterntieren, die nur zur Zucht gehalten werden, die ein einsames, tristes Leben, nur Mittel zum Zweck um Welpen zu produzieren leben, denn das ist den meisten Käufern leider egal. Sie werden meist unter unwürdigen Bedingungen gehalten, fristen ein Leben in dunklen Verschlägen oder Käfigen, kommen so gut wie nie ins Freie oder spüren eine liebende Hand. Wir haben keine Welpen anzubieten, jedoch das, was in solchen Fällen im Verborgenen liegt – die Mütter und Väter…

So haben wir wieder einmal einen Notruf von unseren spanischen Tierschutzkollegen erhalten, dass ein Hundevermehrer aus Andalusien seine Zuchtstätte von heute auf morgen aufgegeben hat und 20 Yorkshireterrier nun dringend eine sichere Bleibe suchten, damit ihnen nichts Schlimmeres passiert. Selbstverständlich haben wir nicht gezögert und auch diesen armen Wesen unsere Hilfe mittels Übernahme angeboten, so dass wir alle in unsere Auffangstation Linares/Südspanien bringen konnten, wo sie medizinisch versorgt und auf ihre Ausreise vorbereitet wurden. Unser Ziel ist es für jeden Einzelnen ein tolles Zuhause mit sicherer Zukunft inmitten einer richtigen Familie hier in Deutschland zu finden, damit auch diese armen Seelchen endlich erfahren dürfen, was Geborgenheit und ehrliche menschliche Liebe überhaupt bedeuten.

Eine von ihnen ist die kleine Gordita, ein 6-jähriges (geb. September 2016) Yorkimädel mit einer Schulterhöhe von 30 cm bei knapp 7 kg. Gordita hat es schon geschafft und befindet sich seit kurzem in einer lieben Pflegefamilie in Deutschland, die nun zusammen mit ihr auf die Suche nach ihrer eigenen Familie gehen wird, damit auch Gordita erfahren darf wie wundervoll und glücklich das Leben eigentlich sein kann. Noch etwas schüchtern und zögerlich schaut die kleine Hundedame in ihr neues, nun aufregendes Leben, hat sie aufgrund ihrer Herkunft wie all ihre Leidensgenossen doch vieles gar nicht kennenlernen dürfen und muss erst alles fürs Leben lernen. Gordita braucht ein kleinwenig um Vertrauen zu finden, zeigt sich dann jedoch sehr menschenbezogen, unheimlich freundlich und besonders anhänglich. Im vorhergehendem „Leben“ (wenn man das überhaupt so nennen kann) scheint man zumindestens gut mit ihr umgegangen zu sein und auch ihre Impfungen zeugen von einer gewissen Verantwortung. Noch verhält sich Gordita vorsichtig vor allem Neuem und zeigt sich manchmal noch nervös, ist jedoch inzwischen neugierig und ihren Pflegepapa hat sie längst um ihre kleinen Pfötchen gewickelt, folgt ihm bereits auf Schritt und Tritt. Kuscheln, schmusen, den Tagesablauf kennenlernen und ganz alltägliche Dinge stehen nun auf dem Programm, bevor es hinaus in die Welt geht, um auch all die anderen schönen Dinge des Lebens kennenzulernen die sich außerhalb ihrer bisherigen kleinen Sphäre befinden.
Gesucht werden erfahrene Yorkifans mit liebevollem Zuhause in ruhiger Lage nebst Gartenanschluss, um Gordita behutsam an all die neuen Eindrücke die auf sie einstürmen werden heranführen zu können. Diese ausrangierten Zuchthunde hatten weniger wie Nichts in ihrem bisherigen Leben und hatten sich ihr Leben ganz bestimmt ganz anderes gewünscht. Um zu lernen und eigenes Glück zu finden ist es jedoch bekanntlich nie zu spät, davon zeugen all die glücklichen Hundeäuglein, in die wir in der Vergangenheit schon schauen durften. Für eine Familie mit kleineren Kindern wäre Gordita nicht geeignet, das Leben hier wäre viel zu turbulent für sie. Ebenfalls als Stadthund, in Mehrfamilienhäusern oder bei Katzenbesitzern wird sie nicht glänzen können. Andere Hündinnen mag Gordtita durch die Zeit in steter Rudelhaltung nicht mehr wirklich, deshalb sehen wir sie eher als Einzelhund oder zu einem netten Rüden dazu. Ihre Menschen sind ihr definitiv viel wichtiger, an denen sie sich prima orientiert. Auch Treppenstufen sollte es wegen ihrer Körperlänge in Verbindung mit den kurzen Beinchen nicht gar so viele geben, wobei man Gorditchen dabei auch rasch unter den Arm klemmen kann. Gesucht werden Menschen mit ausreichend Verständnis und Einfühlungsvermögen, die Gordita zeigen werden wie wunderschön das Leben sein kann und sie besonders in der Eingewöhnungszeit nicht alleine lassen müssen. Verständlicherweise hat unser anhängliches Schätzchen noch arge Angst von ihren Menschen wieder verlassen zu werden.

Selbstverständlich ist Gordita gechipt, inzwischen kastriert und aktuell geimpft, auch ihr Labor war unauffällig und ihr Mittelmeercheck durchweg negativ. Noch ist die Liebe für die kleine Gordita nur ein Wort, deren Bedeutung sie niemals kennenlernen durfte - bis ihr jemand die Bedeutung zeigt…


Kontakt:

Jeannette Bech

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte nur schriftliche Anfragen – Telefontermine können aufgrund von Schichtarbeit nur nach Vereinbarung getroffen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis