Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Hera

Hera

Geburtsdatum: Juli 2019

Rasse: Kleinspitz

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall - Gnadenbrotplatz dringend gesucht!

Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Dieser kleine Herzensbrecher mit dem traurigen Blick heißt Hera. Die reinrassige Kleinspitzhündin ist noch nicht mal 3 Jahre alt, ihr Gewicht beträgt nur 4,5 kg bei so um die 30 cm Schulterhöhe, und wahrlich, die kleine Schneeflocke lässt jedes Menschenherz höher schlagen! Man möchte sie am liebsten in den Arm nehmen und nie wieder loslassen… Aber Hera hat schon so viel in ihrem noch ganz jungen Leben mitmachen müssen, nein, sie ist und war nie ein glücklicher Hund mit einer lieben Familie an ihrer Seite, die sie herzt und ihr Geborgenheit gibt! Hera kommt von einem südspanischen, skrupellosen Hundevermehrer, der durch seine schlechten Haltungsbedingungen immer wieder auffällig wird. Dort leben die Hunde nur in Zwingern und sehen teilweise sehr verwahrlost aus. Auch gesundheitlich steht es nicht bei jedem zum Besten. Immer wieder sortiert dieser Mensch unprofitable Tiere aus, denn wenn sie keinen Nachwuchs zeugen/bekommen können oder das Welpenalter überschritten haben und nicht gut verkauft werden können, dann sind sie nur nutzlose Fresser. Sie landen dann in der Tötungsstation und sollen dort ermordet werden!

Auch dieses Zwerglein (zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Luna) konnten wir vor der Todesspritze retten, uns ist Hera nicht egal, wir sehen sie als mitfühlendes Lebewesen, genauso wie wir Menschen es sind, und nicht nur als Mittel zum Zweck an. Das putzige Mädelchen wartet nun in Spanien bei Tierschützern in einer Auffangstation, dank eines “Ticket aus der Hölle” auf ihre Ausreise nach Deutschland!
Hera ist sehr sozialverträglich, andere Hunde sind mit dieser Vergangenheit natürlich kein Problem. Charakterlich zeigt sich Hera schon aufgeschlossen, aber auch etwas ängstlich und unsicher. Sie hat durch all die schlimmen Dinge, die ihr widerfahren sind, sehr gelitten. Schlafen, schmusen, kuscheln, spielen und noch neugierig die Welt entdecken, das wären ihre Wünsche, und endlich mal aufrichtig geliebt werden! Aber die Wirklichkeit sah bisher und sieht derzeit leider ganz anders aus!

Wie man bei Hera sehen kann, hat sie ein Problem mit den Hinterbeinen. Sie wurde in der Tierklinik durchgecheckt und das Ergebnis ist ernüchtern und macht uns unendlich traurig:
Bei der orthopädischen Untersuchung stellt sich eine Verdickung an beiden Knien heraus und eine dauerhafte, nicht behebbare Verschiebung der Kniescheibe, Grad IV. Auf Röntgenaufnahmen sieht man, dass beide Kniescheiben verschoben sind, aber auch das jeweilige Schienbein. Dieses schwerwiegende Problem könnte man zwar chirurgisch angehen, indem man Korrekturen an den Oberschenkelknochen und den Schienbeinen vornimmt. Da jedoch bereits Veränderungen durch die starke Fehlstellung an Bändern und Sehnen entstanden sind, ist die Prognose nicht sehr gut und wir muten das Hera auch nicht zu, da die OP sehr schwerwiegend ist und der Erfolg mehr als gering. Hätte man dies im Welpenalter operiert, dann wäre alles wieder gut geworden! Sie sollte und wird jetzt nur konservativ behandelt mit Gelenkaufbauprodukten und/oder Schmerzmitteln sowie Entzündungshemmern im Bedarfsfall. Die Lebensqualität für Hera ist so oder so leider auf Dauer sehr eingeschränkt, aber man muss nun das Beste daraus machen und ihr das zukünftige Leben zum Himmel auf Erden machen.

Nun brauchen wir für den armen Minihund mit den dunklen Kulleraugen dringend liebe, verantwortungsbewusste, erfahrene Handicap Hundefans mit ruhigem Umfeld, Geduld und einem Hundebuggy. Man sollte viel Zeit haben und gerne einen Sofaplatz zur Verfügung stellen. Wenn Sie Hera päppeln und beweisen wollen, dass sie trotz ihrer Behinderung ein wertvolles Lebewesen ist und nicht alle Menschen schlecht sind und einen treuen, vom Leben bitter enttäuschten Knirps fürs Leben suchen, dann könnte der kleine Schatz ganz schnell nach Deutschland kommen, kompl. durchgeimpft, kastriert, mit einem negativen Mittelmeertest im Gepäck! Unsere Hunde kommen alle in Nordbayern aus Spanien an, eine Abholung sollte möglich sein.





Kontakt:

Andrea Horn

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de