Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Mulata

Mulata

Geburtsdatum: Januar 2016

Rasse: Zwergpudel

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall

Auf Pflegestelle in Neumarkt/Bayern!

Die Vermittlung der Hunde wird von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern übernommen, die berufliches, privates und ehrenamtliches Engagement unter einen Hut bringen müssen, weshalb telefonische Kontakte erst stattfinden können, nachdem wir Ihre schriftliche Anfrage per Email erhalten haben. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir um eine informative Beschreibung Ihrer Lebenssituation, z.B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie Ihr Tagesablauf unter der Woche aussieht. Diese Informationen helfen uns bei der Einschätzung, ob der Hund zu Ihnen passen könnte. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Es geht um Rassehunde, die in Zuchtfabriken, bei gewissenlosen Hundevermehrern landen und dort jahrelang, oft bis zum bitteren Ende als Mittel zum Zweck dienen. Ein dreckiges Geschäft mit Leben, wo einzig und allein der Absatz zählt. Niemand schaut hinter die Kulissen, nach den Elterntieren, die nur zur Zucht gehalten werden, die ein einsames, tristes Leben, nur Mittel zum Zweck um Welpen zu produzieren leben, denn das ist den meisten leider egal. Wir haben keine Welpen anzubieten, jedoch das, was in solchen Fällen im Verborgenen liegt – die Mütter und Väter…
Mulatas Leben war bisher eine einzige Katastrophe. Auch sie wurde bei einem sehr unseriösen Hundevermehrer 2016 geboren und wie Sie sich sicher vorstellen können gnadenlos missbraucht. Viele Babys hat der Winzling gebären müssen, um Mulata hatte man sich aber nicht groß gekümmert, sie war nur die notwendige Hülle, um neue Welpen zu produzieren. Als die kleine Zwergpudelhündin dann immer schwächer und auch sichtbar kränker wurde und keinen Profit mehr einbrachte, hat sie der herzlose Besitzer dann in der Tötungsstation zum Sterben entsorgt. Ihr Leben schien besiegelt! Nein, denn hier ist Mulatas Geschichte Gott sei Dank noch nicht zu Ende – ganz im Gegenteil, ein neues Kapital, ein neuer Anfang in ihrem Leben wird nun geöffnet, jetzt geht es endlich mal nur um diese kleine Maus, um ihre Wünsche und Bedürfnisse, die bisher nur kämpfen musste und nie Geborgenheit erfahren hat.

Mehr tot als lebendig konnten wir vor ein paar Monaten die Pudelmaus retten, sie war nur noch ein Häuflein Elend und alle Kraftreserven waren aufgebraucht. Dass sie ein reinrassiger Zwergpudel ist, könnte man damals gar nicht mehr erkennen. Ihr Fell war nur noch stellenweise vorhanden, total ausgedünnt, die Äuglein trüb und sie war einfach am Ende. Dieser Anblick war erschreckend, aber dank Mulatas Kampfgeist und der prima tierärztlichen Begleitung kann sich der Erfolg nun wirklich sehen lassen!

Zwischenzeitlich ist der Zwerg in Deutschland auf einer Pflegestelle angekommen und wahrlich, sie erobert alle Herzen im Sturm. Die Minimaus wiegt nicht mal 3 kg bei einer Schulterhöhe von 27 cm auf die Waage. Sie ist und bleibt ein ganz zerbrechliches, winziges Wesen, um das man sich kümmern muss. Doch Mulata hat uns verziehen, sie hat ein riesen Herz voller Liebe für uns Menschen zu verschenken, trotzdem wir ihr so viel Unheil angetan haben. Mulata liebt alle Menschen, egal ob groß oder klein, mit Artgenossen kommt sie ebenfalls sehr gut zurecht. Sie ist nicht ängstlich und freut sich über jedes nette Wort, über Streichelhände und über alles, was Spaß macht, sie genießt alles was ihr gut tut! Auch ihr Aussehen hat sich komplett verändert, aus dem einstigen, völlig runtergekommenen Vermehrerhund ist ein kleines, hübsches, fröhliches Sonnenscheinchen geworden. Ihr Fell wächst jeden Tag ein bisschen mehr und die Löckchen kommen wieder zum Vorschein.

Jetzt sollte man meinen, dass Mulatas Glück – bis auf dies, dass wir noch ein für immer Zuhause für die Kleine suchen – perfekt sein sollte - aber weit gefehlt! Denn die Blutwerte von Mulata sprechen eine andere Sprache. Die Laboruntersuchung hat bestätigt, dass Mulata Leishmaniose positiv ist und die Krankheit war damals bei ihrer Rettung bereits ausgebrochen, selbst ihre Augen waren in Mitleidenschaft gezogen. Selbstverständlich wurde in der Klinik sofort mit der Therapie begonnen und mittlerweile ist alles wieder soweit im Griff und Mulata sieht wieder wie ein ganz normaler Hund aus und benimmt sich auch so. Allerdings ist sie noch sehr anämisch und man muss definitiv am Ball bleiben und das Blutbild muss regelmäßig kontrolliert werden. Sie wird jetzt mit einigen natürlichen Mitteln aufgepäppelt, bekommt Spezialfutter, aber auch Allopurinol wird sie wahrscheinlich ihr Leben lang nehmen müssen.

Für das kleine Traummäuschen suchen wir ganz herzliche Menschen, die unserer liebevollen Mulata zeigen, wie unsagbar wertvoll ihr Leben und ihr gesamtes Dasein ist! Gern darf schon ein netter Hundekumpel ihrer Größe auf die kleine Püppi im neuen Zuhause warten, Bedingung ist dies jedoch nicht, weil der Mensch für sie am aller wichtigsten ist. Wir wünschen ihr ein wundervolles, erfahrenes, naturnahes Heim voller Geborgenheit und Wärme. Ebenso MUSS das Sofaplätzchen zum kuscheln mit ihren Menschen zur Verfügung stehen, denn Mulata hat so vieles entbehren müssen und das darf nie mehr vorkommen. Vorkenntnisse zur Leishmaniose mit tierärztlich kompetentem Rückhalt sind hier absolute Voraussetzung, um ihre Gesundheit weiterhin auf dem rechten Weg zu halten, nur Mitleid reicht hier nicht aus. Unser Herzchen ist selbstverständlich gechipt, vollständig geimpft und kastriert. Wo ist der Himmel auf Erden für einen superlieben, unschuldigen Hund, der durch die Geldgier manchen Menschen unfassbar viele Jahre durch die Hölle gegangen ist?





Kontakt:

Andrea Horn

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de