Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Yuki

Yuki

Geburtsdatum: Juli 2019

Rasse: Pinscher-Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

 

Notfall - Leishmaniose positiv

Guten Tag , darf ich mich vorstellen? Ich bin die Yuki, eine kleine Pinscher-Mix Dame (35 cm und 4,8 kg) und bin auf der Suche nach dem grossen Glück. Mein Weihnachtswunsch nach einer neuen Familie ist ja leider nicht in Erfüllung gegangen. Ich sass am Hl. Abend zusammen mit meinen Kumpels im kalten Zwinger und hörte von weitem die Kirchenglocken läuten. Wie gerne wäre ich auch in einem warmen Körbchen gewesen, aber es war mir nicht vergönnt. Nun hoffe ich, dass es im neuen Jahr besser wird und MEINE Familie vielleicht doch noch entdeckt.

Ich bin ein liebes, im Moment noch ein wenig schüchternes kleines Mädchen, aber bestimmt taue ich bald auf, wenn ich in einer eigenen Familie zur Ruhe komme und Vertrauen fasse.

Und so wünsche ich mir meine eigene Familie: Kinder sollten schon ein wenig älter sein, ich wünsche mir Menschen, die mich lieb haben und nie wieder hergeben. Am liebsten hätte ich ein Zuhause auf dem Land mit hundesicher eingezäuntem Garten. Gerne darf noch ein netter Hundekumpel vorhanden sein. Ich wünsche mir jemanden, der viel Zeit für ich hat und mich nicht den ganzen Tag alleine zu Hause lässt. Ich wünsche mir lange Spaziergänge und kuscheln im weichen Körbchen. Wegen meiner Leishmaniose sieht mein Fell zur Zeit ein wenig dünn und durchsichtig aus, aber wenn die Medikamente erst anschlagen, dann werde ich bestimmt bald wieder ein wunderschönes Mädchen werden.

Leider war mein Leben hier in Spanien bis jetzt gar nicht schön und ich hatte nie ein weiches Körbchen oder jemanden der mich geliebt hat. Ich wünsche mir das so sehr und hoffe, jemand mag mich trotz meiner Leishmaniose adoptieren.

Ich bin bereits  gechipt, geimpft und könnte schnellstmöglich mit meinem blauen EU-Ausweis zu Ihnen reisen.

Bitte unbedingt weiter lesen, auch wenn Sie jetzt schon total verliebt sind:
Leider hat mein  Ex-Besitzer   nicht gut auf mich aufgepasst, denn er hat nicht für den richtigen Insektenschutz gesorgt und nun habe ich mich zu allem Übel auch noch mit Leishmaniose angesteckt.  Aber die Behandlung wurde hier bereits begonnen, und müsste auch von der neuen Familie weitergeführt werden.  Gerne informiert meine  Vermittlerin Sie über die Krankheit, sie  kann mit der richtigen Behandlung,  Ernährung und medizinischen Überwachung gut in Schach gehalten werden.  Ich  wünsche mir deswegen, dass mein neuer Besitzer einen guten Tierarzt an der Hand hat, für den die Krankheit Leishmaniose kein Fremdwort ist und der ihm/ihr  im Idealfall  vor und natürlich nach der Adoption  zur Seite stehen kann.

Da unsere Hunde aus Spanien alle in Nordbayern ankommen, bitten wir Sie im Vorfeld einer Anfrage erst abzuklären, ob eine Abholung dort für Sie möglich ist. Zur Beantwortung Ihrer Anfrage benötigen wir vorab eine informative Beschreibung ihrer Lebenssituation, z.B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie Ihr Tagesablauf unter der Woche aussieht. Diese Infos helfen uns bei der Einschätzung, ob der Hund zu Ihnen passen könnte. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Unsere geretteten Hunde stammen entweder aus Perreras in Südspanien oder von Hundevermehrern, die diese ausgebeuteten Fellnasen ansonsten ebenfalls in einer Perrera abgeben würden oder anderweitig auf grausamste Art entsorgen, weil sie ausgedient haben und nicht mehr profitabel sind. All diese Fellnasen konnten dank der Spende eines "Tickets aus der Hölle" gerettet werden und wollen der schrecklichen Zeit hinter Gittern nun endlich entkommen.




Kontakt:

Karin Hauser

Email: Karin.Hauser@hunde-ohne-lobby.de