Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Timon

Timon

Geburtsdatum: Dezember 2018

Rasse: Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Ilmenau/Thüringen!

„Vertrauen findest du nur bei Menschen, die mit deiner Seele umgehen, als wäre es ihre eigene.“ (Unbekannt)

Geboren irgendwo in Südspanien, vermutlich schon als Welpenkind ein Leben an der Kette gefristet, von Menschenhand nicht gut behandelt, fürs Leben geprägt, irgendwann ungewollt gewesen und als Junghund hilflos ausgesetzt - vielleicht aber auch einfach all dem Gräuel entflohen…

Eine traurige Geschichte – Timon’s Geschichte. Timon ist ein bildhübscher, inzwischen 2-jähriger (geb. ca. Dezember 2018) Mischlingsbub, der bereits als einjähriger Junge sein Zuhause verloren hatte. Seiner Ängstlichkeit nach konnte dieses Zuhause nicht gut gewesen sein. Timon wurde zusammen mit seinem Hundekumpel Pumba in den Olivenhainen von Ubeda vor einem Jahr von unseren Tierfreunden aufgefunden. Eine liebe spanische Pflegefamilie nahm die beiden Waisen auf. Ob sich beide vorher schon kannten oder ausgesetzt erst zusammen fanden ist unklar, es bestand jedoch ein enges Band zwischen ihnen. Es ging für Timon nichts ohne seinen Freund Pumba, in dessen Anwesenheit er zu einem ganz anderen, fröhlicheren Hund wurde. Pumba war der souveräne Kumpel, auf dem Angsthase Timon sich in allen Lebenslagen verlassen durfte, der ihm Sicherheit, Schutz und Halt vermittelte. Timon selbst schien nicht viel im Leben kennengelernt zu haben, ihm fehlte auch das Urvertrauen zum Menschen, was im Zusammenhang mit der heute immer noch spürbaren Schreckhaftigkeit und der deutlichen Unterwürfigkeit, vom Menschen selbst geprägt wurde. Seine Pflegemama berichtete uns, dass man Timon kaum am Hals anfassen konnte und es auch nicht möglich war ihm ein Halsband umzulegen, so ängstlich und fluchtartig reagierte er auf ihre Berührungen. Sie vermutet, dass Timon bereits als Baby an einer kurzen Kette gehalten und gar nicht gut behandelt wurde. Step by Step fand er bei ihr ganz langsam wieder Vertrauen zu der Spezies Mensch. Für beide Hunde zusammen ein Zuhause zu suchen wäre schier ein Wunschtraum geblieben und am Ende auch nicht gut für Timon’s Entwicklung gewesen, denn er hätte sich so introvertiert wie er ist, nie aus dem Schatten von Pumba hervorgetraut. Nun da sein bester Freund ein tolles Zuhause in Deutschland bei lieben Menschen gefunden hat, war es wichtig gleichzeitig auch Timon auf seinem Weg ins Glück hilfreich zur Seite zu stehen, so dass sie gemeinsam ihre große Reise in ein glücklicheres Leben antreten durften.

Angekommen in Deutschland lernen wir einen unheimlich lieben, äußerst braven, zurückhaltenden, ganz zärtlichen, zerbrechlichen, hochsensiblen und unsicheren Jungen kennen, der nur sehr wenig Selbstbewusstsein hat. Timon ist ein schüchternes aber wahres Schätzchen, für den die Zauberworte Verständnis, Geduld, Geborgenheit und ehrliche Liebe eine große Rolle im Leben spielen. Dann kann er sich öffnen, Vertrauen fassen, Nähe zulassen, zum echten Schmusebär werden, Ängste verlieren, mehr Selbstbewusstsein finden und die alten Narben auf seiner geschundenen Kinderseele werden heilen können. Uns geht das Herz dabei auf, wenn wir sehen wie er von den anderen Hunden lernt, sich zaghaft etwas zutraut, inzwischen das Spielzeug für sich entdeckt hat und lustig damit herum kaspert. Oder wie er mit seinen Artgenossen fröhlich durch den Garten flitzt und spielt, seine Seele auch mal baumeln lassen kann, die Sofakuschelstunden am Abend mit uns genießt und immer öfter den Quatschkopf in sich zeigt. Dann sehen wir seine hübschen Äuglein glücklich leuchten und seine verborgene Fröhlichkeit. Noch ist die Last auf seinen Schultern schwer, aber wir sind uns ganz sicher, mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird auch Timon’s verlorene Unbeschwertheit zurückkommen und Ängste werden weichen. Timon ist ein Hund der leisen Töne, einer der nie fordert und sich mit wenig zufriedengibt. Timon ist wachsam, jedoch keinesfalls ein Kläffer. Im Haus bemerkt man ihn kaum. Er kann bereits brav alleine bleiben und ist indes stubenrein. Mit ebenso netten Artgenossen verträgt er sich hervorragend, hier ist Geschlecht und Größe auch egal. Timon ist bewegungsfreudig ohne jedoch überdreht zu sein und hat unterdessen einiges an Muckies aufgebaut. An der Leine laufen hier muss noch geübt werden. Aber dafür, dass er sehr ängstlich kam hat er mittlerweile tolle Fortschritte gemacht und sich auch Menschen gegenüber geöffnet. Gern erzählen wir Ihnen davon. Unser Schätzchen hat eine Schulterhöhe von 56 cm und bringt gesunde knapp über 21 kg auf die Waage.

Gesucht wird ein liebevolles, ruhiges Zuhause mit viel Einfühlungsvermögen und Tierliebe im Herzen. Ein Zuhause, das Nähe in allen Formen zulässt und ausschließlich mit positiver Bestärkung nebst sanften Erziehungsmethoden arbeitet. Ländlich, mit sicher eingezäunten Garten, wo man Timon langsam an sein neu gewonnenes Glück heranführen kann. Unser schneeweißer Spatz (der garantiert auch mal ein echter Schneehase werden wird) muss noch einiges fürs Leben lernen, inklusive die Angst vor neuen Umweltreizen zu verlieren, so dass wir geduldige Menschen mit Angstnasenerfahrung nebst netter, bereits vorhandener hündischer Verstärkung suchen. Auch wenn Timon Kinder mag, sollten sich diese bereits in einem verständnisvollen Alter ab 12 Jahre befinden. Timon ist keinesfalls ein Hund für die Stadt oder turbulente Haushalte. Selbstverständlich ist unser Herzblatt vollständig geimpft und kastriert, sein Mittelmeercheck fiel durchweg negativ aus. Was für Rassen in Timon stecken könnten, das ist spekulativ und im Grunde genommen auch völlig egal. Wir wissen es nicht, Wesen und Charakter sind viel wichtiger. Bei Timon trifft der Spruch: „Weiße Hunde sind Engel ohne Flügel die vom Himmel gefallen sind“ definitiv zu. Wo sind die ebenso sanftmütigen Menschen, die mit Timon’s Seele umgehen, als wäre es ihre eigene?

Bitte melden Sie sich nur, wenn Sie Timon das oben genannte Zuhause auch bieten können, denn nichts Anderes hilft ihm. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Kontakt:

Jeannette Bech

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte nur schriftliche Anfragen – Telefontermine können aufgrund von Schichtarbeit nur nach Vereinbarung getroffen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!