Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Ginger

Ginger

Geburtsdatum: Juni 2020

Rasse: Yorkshire-Terrier-Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Neumarkt/Bayern!

Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir nur schriftliche Anfragen per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten. Bitte schildern Sie uns kurz, wer zu Ihrer Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ginger ist eine waschechte Spanierin, ihr Leben war, solange sie in ihrem Geburtsland verweilte, wohl alles andere als schön. Geboren wurde die niedliche, zierliche Maus wahrscheinlich Mitte 2020. Zusammen mit ein paar anderen Minihunden, die wohl alle aus einem Haushalt stammten, wurde sie in einer Tötungsstation entsorgt. Gott sei Dank wurden die Fellnasen damals noch rechtzeitig von unseren Tierschutzkollegen in Linares (Andalusien) gerettet und in Obhut genommen. Zwischenzeitlich hat die bisher vom Leben enttäuschte Yorkshire-Terrier-Mischlingshündin (die evtl. auch ein wenig vom Pudel abbekommen hat) endlich ihr Reiseticket nach Deutschland bekommen und ist bei einer der begehrten Pflegestellen in Bayern eingezogen - und jetzt erlebt Ginger zum ersten mal, was das wahre Leben alles zu bieten hat.

Ginger durfte zuvor wahrscheinlich noch nie erfahren was es heißt unbeschwert zu sein, das Leben in der Vergangenheit war hart. Von der Welt draußen hat sie wohl so gut wie nichts kennengelernt, die Tötungsstation hat ihr sicher noch den Rest gegeben! Streichelhände kennt Ginger nicht, noch nie hat sie ein weiches Bettchen besessen, auch Geborgenheit war ihr fremd. Dafür war die Angst vor dem nächsten verdammten, trostlosen Tag solange sie in Spanien war ihr stetiger Begleiter.

Ginger ist eine unglaublich süße, recht pfiffige und auch neugierige Maus, da sie aber erst ein paar Tage in Deutschland ist, muss sie sich noch an die Abläufe gewöhnen und daher läuft sie auch noch incl. Hausleine. Mit uns Menschen zeigt sie sich gar nicht gut sozialisiert, dieses zeigt sich dann in Flucht und purer Panik wenn man sie nehmen oder streicheln will. Trotz allem arbeitet sie gut und fleißig mit, auch Berührungen und direkter Blickkontakt sind für sie mittlerweile schon einigermaßen erträglich, aber auch nicht immer...! Das Leben im Haus mit all dem verbundenen Luxus war der sanftmütigen Ginger bis dato natürlich auch völlig unbekannt, alle Umweltreize ebenfalls – aber die Pflegemama arbeitet daran.

Die Angst vor Menschen ist momentan noch sehr ausgeprägt, aber klar, nach all dem was Ginger erlebt hat, braucht sie Zeit um Vertrauen zu fassen! Gingers Vergangenheit können wir leider nicht mehr ändern, aber die Zukunft dürfen wir schon beeinflussen, und die soll nur noch schön sein. Wir suchen geduldige, einfühlsame, nur angsthunderfahrene Menschen, welche ausschließlich mit positiver Bestärkung und sanften Erziehungsmethoden arbeiten. Wir brauchen Hundefans, die Ginger weiterhin beweisen möchten, dass man keine Sorge mehr haben muss, und die ihr Stück für Stück den Weg in einen normalen Alltag ebnen. Der kleine Hasenfuß muss noch vieles lernen und wird wahrscheinlich ein unsichererer und ängstlicher Hund der leisen Töne bleiben. Man könnte sagen, sie ist ein noch nicht fertig geschliffener Diamant, der mit jeden Schliff klarer wird - aber man darf diese Aufgabe Ginger zu resozialisieren nicht unterschätzen!

Gingers zukünftiges Zuhause muss strukturiert sein und Hektik darf nicht herrschen. Die neuen Besitzer sollten schon viel Zeit und auch Geduld mitbringen, denn Ginger ist ein junger Hund, der nicht immer so ruhig wie auf dem Video ist. Kinder würden Ginger überfordern und das wollen wir ihn nicht noch zusätzlich aufbürden. Wichtig wäre noch ein absolut ausbruchsicherer Garten am Haus für den Zwerg, denn Gassi gehen ist mit ihr noch nicht möglich, sie kennt die Leine nicht. Wir vermitteln den winzig kleinen Terriermischling ausschließlich in ländliche Regionen, denn als Stadthund kann diese Zuckerschnute sicher nie glänzen. Sinnvoll wäre, wenn bereits ein oder mehrere souveräne Kleinhunde im neuen Zuhause leben, denn die Hundesprache hat Ginger von der Pike auf gelernt. Natürlich ist sie ist sehr sozial und spielt sehr gerne mit den Artgenossen.

Das Herzchen wiegt nur 3,6 kg bei ca. 29 cm Schulterhöhe und hat ganz seidiges Fell, somit ist sie ein sehr handlicher kuschelweicher Hund, den man auch mal unter den Arm klemmen kann. Ein Sofaplatz sollte selbstverständlich zur Verfügung stehen. Ginger ist kastriert, kompl. durchgeimpft, mehrfach entwurmt, sie hat einen negativen Mittelmeertest und ist gesundheitlich völlig ok. Sie braucht wirklich sehr erfahrene, tiefenentspannte Menschen ohne jegliche Erwartungen, mit einer stoischen Ruhe und endlosen Geduld. Auch muss jedem bewusst sein, dass es noch ein sehr langer Weg mit vielen Rückschlägen sein wird.

Möchten vielleicht gerade Sie Gingers Fels in der Brandung werden? Bitte melden Sie sich nur, wenn Sie den oben beschriebenen Ansprüchen des zukünftigen Zuhauses gerecht werden können!


Kontakt:

Andrea Horn  

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de