Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Milli

Milli

Geburtsdatum: Juli 2020

Rasse: Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch die Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir nur schriftliche Anfragen per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten. Bitte schildern Sie uns kurz, wer zu Ihrer Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Auch die süße Milli sollte in einer spanischen Tötungsstation sterben, obwohl sie noch ganz jung ist (ca. Mitte 2020 geboren). Und das nur, weil es vor allem in südlichen Ländern einige Menschen gibt, denen ein Hundeleben nicht mehr wert ist als das einer Ratte. Einst als niedliches Welpchen vielleicht für die quengelnden Kinder angeschafft, werden wie so oft die Haustiere bald langweilig und dann nix wie weg damit, vor allem wenn sie in die Flegeljahre kommen. In Spanien wartet dann der Tod auf diese armen ausgestoßenen Wesen. Doch Milli hatte einen Schutzengel. Die kleine Maus wurde von unseren Tierschutzkollegen kurz vor ihrem Tötungstermin befreit, auch sie hat ein „Ticket aus der Hölle“ bekommen und, nachdem sie alle nötigen Impfungen bekommen hat sowie kastriert wurde, darf sie nun bald mit einem Mittelmeertest im Gepäck ihre Reise nach Deutschland antreten.

Die kleine Milli ist ein richtig hübsches, menschenbezogenes Mischlingsmädel, was da genau rassetechnisch mit eingeflossen ist, das wissen wir leider nicht. Bei 40 cm Schulterhöhe bringt sie derzeit Stand Ende April knapp über 6 kg auf die Waage. Ein bisschen wird sie an Gewicht noch zulegen, aber sie bleibt auf jeden Fall ein handliches Fellnäschen. Natürlich steckt dem Hundekind der Schreck noch in den Knochen, und sie ist noch etwas vorsichtig mit Fremden. Aber das Eis ist schnell gebrochen, wenn man sich mit der süßen Motte beschäftigt, ihr Zeit gibt wieder Vertrauen aufzubauen. Kleine Kinder sollten nicht in Millis neuer Familie sein, denn da haben wir einfach keine Erfahrung und wissen nicht, wie Milli damit umgeht - es war schon eine schwere Zeit, was da mit Milli alles in den letzten Wochen passiert ist . Mit Artgenossen ist Milli gut verträglich und in der Maus steckt als Jungspund bestimmt auch einiges an Power!

Gesucht wird nun ein liebevolles Zuhause bei Hundefans, die bewegungsfreudig sind und gerne mit Ihrem Vierbeiner was unternehmen und wissen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Natürlich sollte man auch viel Zeit haben, die noch nicht mal 1-jährige Zuckerschnute muss sich erstmal in ihr neues Leben einfügen können, und Erziehung ist angesagt. Die kleine Milli kann sicher nicht als Großstadthund glänzen, daher sollte ihr neues Zuhause eher im ländlichen Bereich sein.



Kontakt:

Andrea Horn  

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de