Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de

Regenbogenbrücke

Die Regenbogenbrücke!

Hier wollen wir Abschied nehmen von unseren Hunden die leider nicht mehr unter uns sind, sondern die Stufen der Regenbogenbrücke bereits erklommen haben.

Wir werden sie nicht vergessen!

2017:

Leider müssen wir in diesem Jahr besonders viele Verluste unserer Schützlinge verkraften. Dies macht uns sehr traurig und stellt für unser ganzes Team eine große Belastung dar. Der Zustand der Hunde, die wir aus der Perrera retten oder die auf den Straßen ausgesetzt werden, ist häufig sehr schlecht. Die Hunde haben in der Regel noch keinen Impfschutz, ihr Imunsystem ist stark geschwächt und sie sind häufig am Ende ihrer Kräfte. Sobald sie dann in unserer Auffangstation ankommen, werden sie aufgepäppelt und medizinisch versorgt. Sie sind jedoch – insbesondere in der Anfangszeit – noch sehr anfällig und trotz bester Versorgung in der Tierklinik, schaffen es die Helfer und Tierärzte vor Ort leider nicht, alle Leben zu retten. Die meisten Hunde erholen sich in unserer Auffangstation schnell, doch jede kleine Hundeseele, die wir verlieren, macht uns unendlich traurig. Dennoch sind wir der Meinung, dass wir – trotz mancher Rückschläge – nicht aufhören dürfen, möglichst vielen dieser armen Geschöpfe zu helfen und um jede Fellnase zu kämpfen. Nur so haben die Hunde überhaupt eine Chance und aus diesem Wissen schöpfen wir alle immer wieder die Kraft und Motivation, unsere Arbeit in Spanien vor Ort und hier in Deutschland weiter zu machen und um jede dieser vergessenen Seelen zu kämpfen. Die vielen wunderschönen Vermittlungen und glücklichen Familien zeigen uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind und wie wichtig unser Einsatz ist. Unser ganz herzlicher Dank gilt allen Unterstützern, die uns bei dieser großen und wichtigen (manchmal leider auch traurigen) Aufgabe zur Seite stehen.          

***

Liebe kleine Pitusa,

du warst so ein lebensfroher süßer kleiner Fratz. Dein ganzes Leben lag noch vor dir. Wir hatten sogar schon eine liebevolle Familie für dich gefunden, die dir das gegeben hätte, wovon du nur zu träumen wagtest. Aber das Schicksal wollte es wohl nicht.

Immer wenn wir von dir erzählen, 
fallen Sonnenstrahlen auf unsere Seelen. 
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so als wärst du nie gegangen.
Was bleibt sind Liebe und Erinnerung.
Und wir fragen noch immer:
Warum?

(Autor unbekannt)

 

Nun ist unsere Pitusa ein Sternlein am Himmel geworden. Wir vermissen sie und denken an sie, nicht nur wenn die Sterne am Nachthimmel glitzern, so wie ein brennendes Kerzlein.

***

Lieber Tito, wir alle sind sehr traurig und wir waren total schockiert als wir die Nachricht erhielten, dass du dich auf die Reise ins Regenbogenland gemacht hast. Leider haben wir es nicht geschafft, ein schönes Plätzchen für dich zu finden und uns tut es im Herzen weh, dass du nie erfahren durftest, geliebt zu werden. Der einzige Trost für uns ist, dass du jetzt im Regenbogenland glücklich bist und du all das finden wirst, was dir hier auf Erden versagt geblieben ist.

Hunde dürfen im Hundehimmel bleiben, solange sie möchten, 

und das kann bedeuten, für immer.

Wenn alte Freunde ankommen, werden sie schon erwartet.

Die Hunde im Hundehimmel werden da sein, 

gleich an der Himmelspforte: Beinahe wie Engel !

Die Hunde im Hundehimmel, die auf der Erde kein richtiges Zuhause hatten, bekommen eines im Himmel. So hat auch unser lieber Tito ein neues Zuhause gefunden. Mach’s gut dort oben lieber Tito, wir werden dich nicht vergessen.

***

Wir sind sehr sehr traurig.... Am selben Tag geboren, am selben Tag gestorben! So jung, von der Mutter entrissen, bei brütender Hitze in ein spanisches Tierheim geschafft, das war zu viel für das Immunsystem unserer kleinen Schätze.  Sie wurden krank und haben es leider nicht mehr geschafft.

 

Es geschieht, dass eine kleine Seele die Erde nur streift.
Ihr Ankommen und Gehen fallen in eins.
Ihr kurzes Verweilen ist nicht umsonst, denn sie verändert die Erde.
Sie hinterlässt Spuren in den Herzen derer, die sie erwartet haben.
Spuren von Trauer, Verzweiflung und Unmut.
Aber auch Spuren von Liebe, Glück und Hoffnung.

(Verfasser unbekannt)


 

Canela, Marta und Nube, die drei kleinen Welpenschwesterchen sind nun gemeinsam im Himmel, springen und toben dort herum und schauen als neue kleine Sternchen zu uns herunter. Wir werden euch süßes Trio nicht vergessen; ihr wart einfach zu lieb!


***

Ganz schnell hatten wir für Grisu ein Zuhause in Deutschland in Aussicht – nur noch wenige Tage trennten ihn von seinem Glück. Doch Grisu glaubte nicht mehr an Liebe und Zuneigung. Wie hätten wir ihm erklären können, dass eine liebe Familie auf ihn wartet? Still und heimlich ist er über die Regenbogenbrücke in ein fernes, schöneres Land gelaufen. Ein Land, das er sich so gewünscht hatte, wo nur Liebe regiert – das Regenbogenland. 

Weint nicht meine Lieben!
Wenn Ihr bei Nacht zum Himmel empor schaut,
dann werde ich auf dem schönsten der vielen Sterne sitzen
und zu Euch hinabwinken.
Ich werde Euch Trost und Licht senden,
damit Ihr mich in Eurer Welt sehen könnt und nicht vergesst.
Traurig aber sollt Ihr nicht sein,
denn schaut nur: Ich habe jetzt meinen eigenen Stern.


Lieber Grisu, hättest du doch nur noch ein paar Tage ausgehalten. Aber du hast dich anders entschieden. Nun wünschen dir dort hinter dem Regenbogen alles was du dir je erträumt hast.

***

Geborgenheit, Schutz und Wärme hat unser Winzling Tilly gesucht.
Was sie gefunden hat war die Tötungsstation, wo ihre Leute sie hingebracht hatten. Wir haben sie gerettet und in die Auffangstation gebracht; aber es war zu spät, ihr gebrochenes Herzchen wollte nicht mehr. Wie gerne hätten wir ein schönes warmes Kuschelplätzchen für dich gesucht und wie hätten wir uns gefreut, dich hier begrüßen zu können. Aber es sollte nicht sein. 

Liebe hat Hände, die dich streicheln und dir Futter geben.
Liebe hat Beine, die mit dir jeden Tag spazieren gehen.
Liebe hat Ohren, die deine Seufzer und stummen Klagen hören.
Liebe hat Augen, die deine Not sehen.


 Liebe kanntest du nicht, nur aus deinen Träumen, aber deine Not wurde erhört und ein Engel kam und holte dich ins Regenbogenland. Unsere Tilly ist nun ein weiteres Sternlein am Himmel, das uns für immer leuchten wird.

***


Gerettet und doch verloren...
Nur wenige Minuten vor der Kamera bedeuteten unserem Lino viel. Er wurde beachtet und kurzzeitig geliebt. Für diese wenigen Minuten war er ein fröhlicher und glücklicher Hund. Zurück in seinem Zwinger wurde er wieder traurig, deprimiert und glaubte nicht mehr an sein Glück. Wie einige Hunde vor ihm starb er an seinem gebrochenen Herzen. Verursacht durch die Herzlosigkeit der Menschen, die nicht wissen und wahrhaben wollen, dass auch Hunde ein Seele besitzen.

Seht die Wolken am Himmel ziehen,
schaut ihnen zu und denkt an mich,
das Leben war doch nur geliehen,
und eine Wolke - das bin ich.
Die Schmetterlinge auf der Wiese,
perfekt erschaffen - meisterlich,
ich bin so fröhlich grad wie diese,
und einer davon - das bin ich.
Die Wellen, die vom Bach getragen,
erinnern sie vielleicht an mich?
Ihr müsst nicht lange danach fragen:
denn eine Welle - das bin ich!


Lieber Lino, dort draußen in der Natur, dort finden wir dich und werden uns immer an dich erinnern. Wir können dich gar nicht vergessen!

***

Ich will hier raus, will laufen, spielen und über grüne Wiesen rennen. Ich will in keinem Zwinger mehr leben! 

Warum nur blieb uns nicht die Zeit diesen netten Welpen zu retten? Warum war es nicht möglich, schnell genug für den liebevollen, anhänglichen Schatz ein Zuhause finden? Das Schicksal wollte es anders.....

 

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden, wirst du nie.

 

Tato ist jetzt frei, keine Gitter, keine Trostlosigkeit dort hinter dem Regenbogen. Wir werden Dich nie vergessen lieber Tato und zünden ein Kerzlein für dich an. Ab jetzt hat der Himmel wieder einen hellen Stern dazu bekommen.

***

Rafael war dem Glück greifbar nahe, eine liebevolle Pflegestelle war schon gefunden, das Reiseticket hatte er auch schon in der Tasche. Bald hätte er Spanien für immer hinter sich lassen können. Doch es sollte nicht sein, auch Rafael ist jetzt ein Stern am Himmel! Wir sind so traurig.

An dem Tag dem keine Nacht mehr folgte,
die Vögel vor dem Fenster ihr allerschönstes Lied sangen,
der Morgentau wie Tränen auf den Blüten lag,
schlossest du still deine Augen
und hauchtest ganz leise dein Leben aus.
(Autor unbekannt)

 

Mach´s gut hinter dem Regenbogen kleiner Mann, wir werden dich nicht vergessen und zünden ein Kerzlein für dich an.


***

Liebe kleine Milly, gerade hatten wir dich in die Vermittlung genommen und schon müssen wir uns von dir wieder verabschieden. Gerne hätten wir für dich liebevolles, anhängliches Wuschelchen ein Kuschelplätzchen gesucht und wie hätten wir uns gefreut, dich hier in die Arme einer liebevollen Familie zu übergeben. Es sollte nicht sein.

Abschied nehmen fällt so schwer,
dein Platz, er ist nun leer.
Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat dich mit in den Himmel genommen.
Er hält dich sicher, er hält dich warm,
ich hoffe du fühlst dich geborgen in seinem Arm.


 Nun hat der liebe Gott wieder ein Sternlein mehr zu sich in den Himmel geholt. Du hattest noch dein ganzes Leben vor dir und hättest noch so vieles kennenlernen können. Doch leider hat die Zeit nicht gereicht. Milly, du bist nun eines der vielen Sternlein am Himmel und leuchtest für uns jeden Tag. Wir werden dich nicht vergessen.


***

Gerettet und doch verloren! 

Nur noch wenige Tage sollte unser kleiner Wuschel Basti in Spanien sein, dann hätte ihn eine liebevolle Pflegestelle in Deutschland aufgenommen. Der Weg zu einer eigenen Familie wäre nicht weit gewesen. Aber es sollte nicht sein – das Schicksal wollte es anders.

Es weiß ja keiner, der´s nicht erlebt,
wie´s ist, wenn einer die Flügel hebt.
Und leise, leise sich auf die Reise - die letzte macht.
Es weiß ja keiner, dem´s nicht geschah,
wie´s ist, wenn einer nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte des,
den man hätte so gern noch nah.

Jetzt hast du eine andere große Reise angetreten, hinüber ins Regenbogenland, Wir hoffen, dass es dir dort drüben gut geht, du den ganzen Tag spielen und frei sein kannst ohne jedes Gitter und du die Liebe bekommst, nach der du dich so gesehnt hast. Kleiner Basti, wir trauern um dich, du bist in unseren Gedanken für immer. Wir werden dich nicht vergessen!

***

Falls der Tod vergleichbar mit einem Auswandern ist,
von hier an einen besseren Ort,
und wenn es wahr ist, wie man sagt,
dass Alle, die gestorben sind,
sich dort hinter der Regenbogenbrücke befinden,
in einem Land, in dem man nur Liebe und Frieden findet,
dann wissen wir, das du jetzt glücklich bist lieber Flyn!


Lebe wohl kleiner Flyn,
wir werden dich und dein lustiges Wesen nicht vergessen!

***

Total verfilzt, mit Brandwunden am Rücken, 
so wurde die liebe kleine Joy in der Tötungsstation gefunden.
Auch wenn die sichtbaren Wunden verheilt sind, die Narben in ihrer Seele waren es nicht! 
Sie wollte nicht in der Auffangstation auf ein liebevolles Zuhause warten:


Die Engel haben deinen Ruf gehört
und haben dich sanft in deine ersehnte Welt getragen.


Liebe Joy, verzeih uns Menschen, denn es sind nicht alle schlecht und grausam.
Wir werden dich nicht vergessen und uns immer an dich und dein liebes Gesichtchen erinnern.


***

Jara war so dankbar und hoffnungsvoll als sie aus der Tötungsstation gerettet wurde. Doch ihr Herzchen war gebrochen, ihre Kraft hat leider nicht gereicht! Wir hatten schon eine Pflegestelle für sie parat, nur noch wenige Tage hätte sie in Spanien aushalten müssen. Aber die Hilfe kam zu spät, denn nun mussten wir auch die kleine Jara gehen lassen, ihre Seele ist über die Regenbogenbrücke in ein neues Leben gelaufen.

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir,

alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.

Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir,

also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.

Franz von Assisi

Dort hinter dem Regenbogen ist Jara jetzt sorgenfrei. Wir werden dich nicht vergessen kleine Maus.

***

Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros
und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus!


Auch dich liebe Neka mußten wir nun gehen lassen, deine Kraft hat einfach nicht mehr gereicht, obwohl wir unermüdlich um dich gekämpft haben! Nun ist die Qual des Lebens vorüber und du bist frei von Schmerz und Pein. Lebe wohl kleine Maus, einmal sehen wir uns wieder....
 

***

“Wenn ich merke, dass man mich irgendwo nicht mehr will, dann mach ich es wie der kleine Prinz!
Ich gehe ganz leise fort und werde Erinnerung!”

  

Liebe Lilly, wir sind sprachlos und unsagbar traurig, dass du dich für uns völlig unerwartet auf den Weg ins Regenbogenland gemacht hast. Dein junges Leben ist zu Ende, es hatte ja noch nicht einmal rechtschaffen angefangen. Wir konnten dir leider nicht mehr beweisen, dass es Glück und Geborgenheit gibt. Wir versprechen dir aber, dass wir unermüdlich weitermachen, damit es noch viele verlorene Seelchen in ein besseres Leben schaffen werden.


***

Eine junge Hündin, die das Pech hatte, in Spanien geboren worden zu sein und noch dazu ein Herdenschutzhund war, landete im Tierheim Ubeda. Aber sie war stark, sie glaubte an das Glück, an Liebe, streichelnde Hände und ein warmes Körbchen, an eine Familie fernab von ihrem Geburtsland. Doch die Jahre zogen ins Land und sie fand sich mit ihrem Schicksal ab, das niemand sie haben wollte, doch die Hoffnung blieb bis zum Schluss. So viele Hunde hat sie kommen und wieder gehen sehen, nur sie blieb immer zurück.
Sie wurde alt und immer trauriger.

Als Gott sah, daß der Weg zu lang,
der Hügel zu steil,
das Atmen zu schwer wurde,
legte er seinen Arm um dich und sprach:
"Komm heim."

 Nun ist unser Täubchen in den Himmel geflogen und wird als neuer Stern leuchten. Jeder der sie und ihr Schicksal kannte, wird sie nie vergessen. Sie war eine besondere Hündin!

***

Coral hat sich aufgemacht, um in ein schöneres, besseres Leben zu gehen und lief über die Regenbogenbrücke in ihr neues Zuhause.

Es gibt keine Treue,
die nicht schon gebrochen wurde,
ausgenommen die eines Hundes.
(Konrad Lorenz)

Liebe Coral, mit deinem Blick, der mitten ins Herz ging, mit deiner warmherzigen Art hättest du es so verdient, ein liebevolles Zuhause zu bekommen. Warum war es dir nicht vergönnt? Wir wissen es nicht, aber wir wissen, dass wir dich und deine liebevollen Augen, dein zärtliches, anrührendes Wesen nie vergessen werden!

***

Noch ein paar Jahre wollt ich leben, wollt noch ein bisschen bei euch sein,
die Zukunft wäre bestimmt auch schön gewesen, doch es hat nicht sollen sein.
Darum lasst mich schlafen, gönnt mir die Ruh, deckt mich mit Liebe und nicht
mit Tränen zu.
 

Liebe kleine Angie, auch dir war das Glück auf ein schönes Zuhause nicht mehr vergönnt, unsere Hilfe kam zu spät. Lebe wohl!

***

Die Nebelschwaden sind endlich vorübergezogen, alles ist vollkommen und klar was ich seh.
In bin ins Himmelreich eingezogen, jetzt bin ich euch näher denn je....
 


Lieber Duke, du warst doch noch ein Hundekind und das ganze Leben eigentlich stand vor dir! Doch du hattest nicht die Kraft dies durchzustehen was dir von herzlosen Menschen aufgeladen wurde. Wir sind sehr traurig...

***

Talia sah ihr geliebtes Schwesterchen Aya mit ihren großen Dumbo-Fledermausohren zum Regenbogen fliegen, weinte und rief, lass mich nicht alleine, doch Aya hörte nicht und flog weiter. Da sagte sich Talia, das kann ich auch. Auch ich habe riesige Dumbo-Fledermausohren, ich kann auch fliegen. Sie wedelte mit ihren großen Ohren und so flog sie hinter ihrer Schwester Aya her, ins Regenbogenland.
Wir bleiben traurig zurück, denn wir haben zwei süße Podencowelpenmädchen verloren. Nun leuchten zwei kleine Sterne mehr am Nachthimmel und wenn wir sie sehen, werden wir uns an die zwei hübschen Welpenmädchen erinnern.

***

Aya,
ein Wegwerfwelpenmädchen, das so viel vom Leben erwartete und so enttäuscht wurde. Mit ihren Geschwisterchen wurde sie verstoßen und musste in einer Auffangstation auf ihr Glück warten. Doch das ließ sich Zeit, die Tage vergingen und Aya wurde immer ungeduldiger. Sie wollte ein Zuhause haben, wo sie geliebt wird, wo Streicheleinheiten an der Tagesordnung sind, wo immer jemand für sie da ist, der sie aus ganzem Herzen liebt. Aya mit ihren Dumbo-Fledermausohren dauerte es zu lange. Sie breitete einfach ihre Dumbo-Fledermausohren aus und flog über die Regenbogenbrücke in ihr ersehntes Glück. Dort wird sie nun auf ihre Geschwisterchen herabschauen und ihnen wünschen, dass wenigstens sie das Glück auf Erden finden, das sie sich so ersehnt hat. Mach's gut kleine Aya, wir wünschen dir eine gute Reise und werden dich nicht vergessen.

2016:

***

Liebe Tonja,
wo immer du auch hinter der Regenbrücke bist und auf uns herabschaust, lass dir sagen, du fehlst uns sehr. Du warst ein besonders lieber, zärtlicher Hund und es tut uns so leid, dass wir kein Zuhause für dich finden konnten. Aber nun bist du frei, du brauchst keine Ängste mehr zu haben und auch wenn wir dich schmerzlich vermissen, so gönnen wir dir doch diese Entscheidung. So bleibt uns nur die Erinnerung an dich, dein liebes Gesichtchen mit dem charmanten Vorbiss, und letztendlich ein Kerzlein, das wir für dich anzünden.



***

Allein zu sein!
Drei Worte, leicht zu sagen,
und doch so schwer,
so endlos schwer zu tragen.
(Adelbert von Chamisso)

Lieber Toby, so lange hast du gehofft, gewartet und niemals aufgegeben,
immer in der Hoffnung endlich von lieben Menschen entdeckt zu werden.
Jahr für Jahr, in der Hitze des Sommers, in der Kälte des Winters, allein und ohne Liebe.
Es tut uns so unendlich leid, jetzt, wo dein Hoffen endlich belohnt werden sollte,
bist du still und einsam von uns gegangen. Vielleicht hat es dir gereicht, zu erfahren,
dass Menschenherzen in der Ferne für dich schlugen. Sei dir gewiss, sie schlugen nur für dich.
Lebe wohl du tapferer kleiner Kämpfer, in unseren Herzen bleibst du unvergessen!

***

Lieber Julius, das Ziel war schon so nah, du hattest ein wunderschönes Zuhause in Aussicht und in wenigen Tagen hättest du die Reise dorthin antreten dürfen. Doch du hast dich für eine andere Reise entschieden und läßt uns traurig zurück. Wir hätten dir so gerne geholfen und dir gewünscht, dass du noch viele Jahre bei deiner neuen Familie verbringen kannst. Du hast gekämpft und am Ende doch verloren. Wo auch immer du nun bist, leb wohl und finde das Glück, das dir hier auf Erden leider versagt geblieben ist.

***

Süße Patty, wie gerne hätten wir dich nach Deutschland geholt, wo du auch schon sehnlichst erwartet wurdest. Doch das Schicksal hatte leider andere Pläne und hat dich über die Regenbogenbrücke ins Reich der Engel geschickt. Wir zünden ein Kerzlein für dich an und werden dich nicht vergessen!


***

Kleiner Kiwi, dein Leben hatte noch nicht einmal richtig begonnen, da war es auch schon wieder zu Ende. Deine Kraft hat nicht gereicht und nun leuchtest du als kleines Sternchen jede Nacht auf uns herab. Wir schauen zu dir auf und wünschen dir, dass du nun in einer anderen Welt dein Glück finden wirst

***

Sterben ist kein ewiges getrennt werden;
es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tag.
 
Michael Faulhaber

Lieber Lolo, wir werden dich bestimmt wiedersehen, in einer anderen Welt. Leider hat es das Schicksal mit dir nicht gut gemeint und wir mussten dich aus der Vermittlung nehmen, da du für eine Reise nach Deutschland nicht genug Kraft hattest. Deine letzte Zeit konntest Du bei einer Pflegestelle in Spanine verbringen. Dort hat man alles für Dich getan, doch für ein Happy End hat es leider nicht gereicht. Wir sind froh, dass Du nicht ungeliebt und einsam im Tierheim sterben musstet.  Du warst in deinen letzten Stunden nicht alleine und wirst auch jetzt nie mehr alleine sein. Lieber Lolo, mach es gut, dort wo du jetzt bist. Hier brennt ein Lichtlein für dich!

***

Lieber Pedro, ein Ende im Tierheim haben wir dir wirklich nicht gewünscht. Leider hat die Zeit nicht gereicht, für dich noch ein schönes Plätzchen zu finden, wo du dann in Würde und Frieden Abschied nehmen kannst. So musstest du leider alleine, ganz still und leise über die Regenbogenbrücke gehen. Wir können dir nur noch eine gute Reise wünschen und werden dich sicherlich nicht vergessen. Mach’s gut!
 


Falls der Tod aber gleichsam ein Auswandern ist
von hier an einen anderen Ort,
und wenn es wahr ist, was man sagt,
dass alle, die gestorben sind, sich dort befinden,
welch ein größeres Glück gäbe es wohl als dieses?
 
Sokrates

***

Ein kleiner Sonnenstrahl erblickte in einem für Tiere so unfreundlichem Land das Licht der Welt. Der kleine Bingo war lustig, fröhlich, verspielt und wurde trotzdem auf die Straße gesetzt, denn sein Erdendasein war eine Last für seine Besitzer. Es nützte nichts mehr, dass wir ihn von der Straße retteten.

Für einen Augenblick blieb die Erde stehen
und ein kleiner Sonnenstrahl
tastete sich behutsam durch die Wolkendecke,
und strahlte in das Leben derer, die ihn trafen.

Kleiner Sonnenstrahl, wir hatten keine Ahnung,
dass Du keine Chance bekommen würdest
noch heller zu strahlen,
aber Dein Licht wird immer in uns weiterleuchten.
(Verfasser unbekannt)
 

Wir hofften so sehr, dass sich jemand findet, der dem kleinen Bingo zeigt, wie schön das Leben sein kann. Aber leider hat die Zeit nicht ausgereicht. Der kleine Bingo hat sich anders entschieden und nun bleibt uns nichts anderes übrig, als ihm eine gute Reise ins Regenbogenland zu wünschen. Traurig bleiben wir zurück und zünden ein Kerzlein für ihn an. Wir werden dich nicht vergessen, kleiner Bingo!

***

Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
sie lehrt uns nur, mit dem
Unbegreiflichen zu leben.

Gute Reise Levante, du hättest ein schönes Zuhause verdient!

***

Ein älterer oder ein alter Hund hat eine ganz besondere Aura, eine Ausstrahlung, die sich junge Hunde erst verdienen müssen. Wir wissen es, aber die Besitzer von Marita haben es nicht gespürt. Sie war nur geduldet, um viele Welpen zur Welt zu bringen. Und dann hat man wohl einen Welpen behalten und Marita auf der Straße ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen, wohlwissend, dass das ihr Ende bedeuten könnte. Aber das Ende von Marita war nicht die Straße. Zwar wurde sie gerettet, aber es war zu spät, ihr kleines Herzchen ist gebrochen, sie sah keine Zukunft mehr, es war niemand war da, der sie liebte und so hat sie sich aufgegeben.

Damit die Blume blühen kann, braucht sie Erde, Wasser und Licht.
Der Hund braucht vor allem die Wärme seiner Menschen.
Verfasser unbekannt

Liebe Marita, es tut uns so leid, dass die Zeit nicht ausgereicht hat, dich in eine liebevolle Familie zu vermitteln. Nun bist du im Regenbogenland zu Hause, ein Zuhause ohne Leid und Schmerz, ohne Hoffnungslosigkeit und Traurigkeit. Wir werden deine traurigen Augen nicht vergessen und zünden ein Kerzlein für dich an.

***

Nur von der Mutter geliebt, von mitleidlosen Menschen von ihr fortgerissen und in der Tötungsstation abgegeben, das war das Leben von Welpchen Terry. Da nützte es auch nichts mehr dass er gerettet wurde, denn sein kleines Herzchen ist zerbrochen an Einsamkeit und Lieblosigkeit der Menschen.

„Wie schön muss es erst im Himmel
sein, wenn er von außen schon so
schön aussieht!“
Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf


Lieber Terry, dein Leben war kurz, viel zu kurz. Es tut uns so leid, dass du nicht mehr erfahren konntest, wie es sich anfühlt, wohlbehütet in einer Familie aufzuwachsen, geliebt und umsorgt zu werden. Dort, wo du jetzt bist, wirst du glücklich sein und allen Schmerz der Erde vergessen.
Kleiner Schatz, mach´s gut auf deiner Reise. Wir zünden ein Kerzlein für dich an und vergessen dich nicht

***

Tiere werden uns anvertraut, damit wir sorgsam mit ihnen umgehen und sie hegen und pflegen bis sie ein Alter erreichen, dass sie über die Regenbogenbrücke gehen dürfen. Die Besitzer von Prissy waren nicht der Meinung und gaben die kleine, erst einjährige Maus in der Tötungsstation ab. Sie wurde gerettet und hatte sogar schon einen Platz in Deutschland in Aussicht, wo sie die ganze Liebe bekommen sollte, die sie in ihren jungen Leben so vermisste.

Sie hungerte nach Liebe und Zärtlichkeit die ihr verwehrt wurde und als sie nur noch kurze Zeit von ihrem Ziel trennte, schaffte es ihr kleines enttäuschtes Herz nicht mehr und sie verabschiedete sich von dieser für sie so schnöden Welt, um in eine bessere Welt einzutauchen.

Du kamst, Du gingst mit leiser Spur,
ein flücht’ger Gast im Erdenland;
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.
Ludwig Uhland

Liebe Prissy, wir wünschen dir die Liebe eines ganzen erfüllten Lebens hinter dem Regenbogen, die du so sehr vermisst hast und nicht mehr erfahren durftest. Wir vergessen dich nicht und zünden ein Kerzlein für dich an

***

Lieber Benito,
noch vor kurzer Zeit hielten wir dich in unseren Armen und flüsterten dir zu, dass du bald ein liebevolles Zuhause bekommen wirst. Ein Zuhause bei lieben Menschen, die dich immer lieben und dich nie enttäuschen werden. Doch das Schicksal hat anders entschieden und nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen.
Wir zünden ein Kerzlein für dich an, denken an dich und wünschen dir ein glückliches Leben hinter dem Regenbogen.    

Hinter der Wolkenwand
blühen die Sterne,
ewig, in unsagbarer Pracht.

Hinter der Wolkenwand
ist goldenes Licht,
auch in dunkelster Nacht.

Hinter der Wolkenwand
ist die Ewigkeit,
in der alles Leid erlischt.

Hinter der Wolkenwand
wohnt ewiger Frieden,
doch wir sehen ihn nicht.
(Verfasser unbekannt)

***

Wir wissen nicht, warum Jimmy in der Tötungsstation landete, aber wir wissen, dass wir selten so ein trauriges Hündchen gesehen haben. Jimmy hat alles verloren was ihm lieb und wert war und so wollte er nicht mehr leben! Jimmy ging zum Regenbogen ....

Tod ist das Tor zum Leben.
Leben heißt Abschied nehmen,
Tod heißt ewig leben.
Leben und Tod geben einander den Sinn.
-unbekannter Verfasser-

Lieber Jimmy, nun findest du hinter der Regenbrücke alles was dein kleines Herz begehrt: Liebe, Zärtlichkeit, ein Zuhause für immer und ewig und viele Freunde, die dich erwarten. Es tut uns so leid, dass wir für dich lieben Kerl kein Zuhause gefunden haben, aber die Zeit war zu kurz. Nun zünden wir ein Kerzlein für dich an und denken an dich.

***

Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte
(Verfasser unbekannt)

Lieber kleiner Bobsy, gerade hatten wir dich in die Vermittlung genommen und erschrocken hörten wir nun die traurige Nachricht. Kaum auf dieser Welt angekommen, musstest du dich schon wieder von ihr verabschieden. Dein junges Leben hat nur ein paar Monate gedauert. Wie gerne hätten wir dir ein schönes warmes Kuschelplätzchen gesucht und wie hätten wir uns gefreut, dich hier begrüßen zu können. Es sollte nicht sein, denn du bist einen anderen Weg gegangen.

Wir hoffen, dass es dir nun im Regenbogenland an nichts mehr fehlen wird und du nun als glückliches Hundebaby durch den Hundehimmel springen kannst. Mach’s gut kleiner Mann, du wirst uns unvergessen bleiben; wir zünden ein Lichtlein für dich an.

***

Lieber Cyrus, so oft haben wir dich schon im Arm gehabt, so oft durften wir dir noch Hoffnung machen, dass dieses trostlose Leben nicht für ewig sein sollte. Doch obwohl du noch ein junger Bursche warst, so ging deine Kraft zu Ende, und der Tod kam unerwartet über dich! Wie gerne hätten wir dich glücklich gemacht und dir bewiesen, dass die Menschen es auch gut mit dir meinen können. Als ungeliebter Heimatloser bist du einsam über die Regenbogenbrücke gegangen, keiner war da, der dir die Pfote  hielt! Jetzt bist du aller Weltenlast enthoben, und einmal sehen wir uns wieder!

***

Liebe Bimba,
leider haben wir es nicht geschafft, ein schönes Plätzchen für dich zu finden und uns tut es im Herzen weh, dass du nie erfahren durftest, geliebt zu werden. Der einzige Trost für uns ist, dass du jetzt im Regenbogenland glücklich bist und du all das finden wirst, was dir hier auf Erden versagt geblieben ist. Mach’s gut Bimba, wir werden dich nicht vergessen.

***

Sternenstaub

Ein winziges Licht vom Himmel fällt,
es ist Sternenstaub aus meiner Welt.

Aus einer Welt voller Liebe, voller Freude und Glück,
wer dorthin gelangt will nie mehr zurück.

Eine Welt voller Farben kannst du dort seh'n,
bunte Blumen und Bäume in den Gärten steh'n.

Der Himmel ist blau, keine Wolke ist dort,
die Bäche sind klar an diesem friedlichen Ort.

Er liegt hinter den Sternen in Gottes Hand,
und wird von den Menschen Paradies genannt.

Dort wirst du mich finden, der Weg ist nicht weit,
wenn auch du einst gehst in die Ewigkeit.

- Verfasser unbekannt -

Kleiner Archie, ganz kurz vor dem langersehntem Ziel nach Deutschland zu kommen hast du dich leider entschieden, einen anderen Weg einzuschlagen. Nun bist du im Regenbogenland und rennst als unbeschwertes Hündchen über grüne Wiesen. Schade, dass wir dich nicht kennenlernen durften, wir sind sehr traurig. Aber in unseren Herzen hast du einen festen Platz für immer!